Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:99_anhang:a_anhang

Historie

19 Jahre QV....... (1996-2015)

Neue Funktionen in QV 7

09.11.2017 (7.3.0.41 release)
- neu: using „debug garmin protocol“ for debugging TomTom-connections

02.11.2017 (7.3.0.39)
- neu: saf

11.01.2017 (7.3.0.20 dev)
- neu: „Dav Usb Edition“ in Import New Map
- neu: prepare for HERE 2017 Europe

21.12.2016 (7.3.0.18 dev)
- neu: routing-compiler v2, qmr compiled with this version needs QVM-3 newer then 17.12.2016
- neu: prepare for downloadable QV-Shop maps

30.09.2016 (7.3.0.16 dev)
- neu: weekly reminder to do QuickBackup, can be deactivated in Settings
- neu: Austria onlinemaps from „basemap.at“
- neu: prepare for new T4A 2017

19.07.2016 (7.3.0.15 release)
- neu: popupmenu to qmv-pois in map

23.05.2016 (7.3.0.10 dev)
- neu: label „ele“ to Qmv-compiler

04.05.2016 (7.3.0.7 dev)
- neu: cancel in QMV-compiler

26.04.2016 (7.3.0.6 release)
- neu: time estimation on package download

12.04.2016 (7.3.0.2)
- neu: qv-render-mode=„overlayrenderall“
- neu: WP-Export to QMV

06.04.2016 (7.3.0.0)
- neu: Becker GPS in Senden/Empfangen
- neu: package download

28.03.2016 (7.2.0.10 dev)
- neu: TomTom Rider in Senden/Empfangen

04.02.2016 (7.2.0.6)
- neu: added BingRouting
- neu: added OpenTopoMap

01.11.2015 (7.2.0.4)
- neu: track-starttime before 2000
- neu: moved grid-labels more to the left and top
- neu: change symbol with drawings

23.10.2015 (7.2.0.3)
- neu: MapBox-Tiles: Import, Export

21.10.2015 (7.2.0.2)
- neu: Einstellmöglichkeit „Safe“ und „Normal“ in den Performance Einstellungen.
Bei Einstellung „Safe“ werden sichere Werte für: FPS, Textur Qualität und Kameraanimation- und -Beschleunigung eingetragen,
Bei „Normal“ werden die Normal-Werte eingetragen. Die Default-Einstellung ist „Safe“.
siehe http://wiki07.quovadis-gps.com/doku.php?id=de:98_problemeloesen:crashsinmapwindow

25.05.2015 (7.1.0.34)
- neu: compress qvmdbs

05.03.2015 (7.1.0.30)
- neu: Multitracking mit SPOT

03.03.2015 (7.1.0.29)
In Vorbereitung auf das neue QVM-W und -I musste das Verfahren zum QMZ-Export geschützter Karten geändert werden.
Bisherige QMZ, die für QVM-A auf eine Seriennummer exportiert wurden, können leider nicht mehr gelesen werden
und müssen neu erstellt werden. Umgekehrt können mit dieser Version neu exportierte QMZ, die auf eine Seriennummer gelockt wurden,
nicht mit der bisherigen QVM-A Version gelesen werden, sondern benötigen das QVM-A Update.
Mehr Infos dazu siehe in der Forums-Ankündigung.

02.02.2015 (7.1.0.27)
- neu: Garmin Shapingpoints werden als grauer Punkt markiert
- neu: Warnung beim Senden an Garmin, wenn Routen mit mehr als 28 Punkte ohne shapingpoints gesendet werden

31.01.2015 (7.1.0.26)
- neu: Garmin Shapingpoints

04.12.2014 (7.1.0.24)
- neu: EPSG Metergitter verfügbar zum kalibrieren

23.11.2014 (7.1.0.22)
- neu: Roadbookeditor print as one long single page (e.g. for PDF)
- QVM-A sketch imported as pic → can be exported to RB

16.11.2014 (7.1.0.20)
- neu: EasyRoutes Portal hinzu in Suche-Online
- neu: Upgrade von EasyRoutes → QV möglich über www.shop.tourenfahrer.de
- neu: Export von Tracks nach QVM auch als Vektorkarte mit Export → QVM_Vectormap,
dies erzeugt eine *.vecqmz-Datei, welche dann in QVM-A (ab 1.0.2.4) als Karte importiert werden kann

13.10.2014 (7.1.0.15)
– neu: QMZ-Karten können in [QVC] importiert werden

06.10.2014 (7.1.0.11)
- neu: Kartenexport: Skalierung/Maßstab auf eigenem Tab mit Voransicht

28.09.2014 (7.1.0.9)
- neu: Senden/Empfangen Garmin auch im MTP Modus, Gerät braucht nicht mehr auf Wechselplatten-Modus umgestellt zu werden (Zumo etc)
- neu: Senden/Empfangen direkt zu QVM-Android, wenn Gerät per USB angeschlossen ist

29.07.2014 (7.1.0.1)
- neu: Unterstützung für neue HERE 2014 Karten

12.07.2014 (7.1.0.0)
- Vorbereitung für QVX, benötigt NET 4.5
- neu: Multitracking liest QVM-Locations
- neu: QVM-Datenbanken zum Austausch mit QVM

Ab jetzt läuft QV7 nicht mehr unter Windows XP

09.05.2014 (7.0.1.39)
- neu: WP-Name bei MOB (F6) optional durchnummeriert anstelle Datum, in GPS-Online Assistent

02.05.2014 (7.0.1.38)
- neu: Anpassung für neue QV-Map „Island 50k Topo“

21.04.2014 (7.0.1.37)
- neu: Skalierung beim Kartenexport nicht mehr über Zoomfaktor sondern über Maßstab

06.04.2014 (7.0.1.35)
- neu: GPSsies-Tracks im Suchen-Online

04.04.2014 (7.0.1.33)
- neu: Vorbereitung für Datenaustausch mit QVM-X

01.02.2014 (7.0.1.32)
- neu: Anpassung für neue Karte Mauretanien Topo

07.12.2013 (7.0.1.29)
- neu: Kartenexport für QuoVadis Mobile

25.11.2013 (7.0.1.28)
- neu: Filter im Andere Karte-Assi.
- neu: aktualisierte Tatuk- und Ecw-Lib
- neu: Schalter „Open with Tatuk“ im map-style

07.11.2013 (7.0.1.27 Release)
- neu: User Webtile-Maps auf für lokal gespeicherte Tiles

05.08.2013 (7.0.1.12)
- neu: Im PM werden Elemente grau dargestellt, die Aufgrund einer Sichtbarkeits-Regel im aktuellen Zoom nicht sichtbar sind

04.08.2013 (7.0.1.11)
- neu: Schalter „Landcontur“ im PM bei Garmin-maps

01.07.2013 (7.0.1.5)
- neu: Zur nächsten/vorherigen Station springen im Navi

14.06.2013 (7.0.1.0)
- Release QV7

Neue Funktionen in QV 6

19.12.2012 (6.0.9.9)
- neu: GoogleMaps „Bike“

10.11.2012 (6.0.9.5)
- neu: Export nach DXF

23.10.2012 (6.0.9.2)
- neu: Monitor abgedunkelt im GPS-Online Menü
- neu: Drucken des aktuellen Kartenausschnittes (screenshot) für Easyroutes

29.09.2012 (6.0.9.0) (cf52)
- neu: Export für ERTF GPS-Raid Tool, simples csv-file mit WPs
- neu: Track Prozessor Zeiten aus vorhandener Geschwindigkeit berechnen

19.08.2012 (6.0.8.6)
- neu: Entfernung/Course in Routenlinien

15.08.2012 (6.0.8.5)
- neu: Google-Suche in Strg-P

08.08.2012 (6.0.8.4)
- neu: GPS-Online Navi: einfaches einfügen von Zwischenzielen

11.07.2012 (6.0.8.0)
- neu: Anordnung Liste-Details opt. nebeneinander
- neu: Orthogonale Hilfslinien beim Kalibrieren unkalibrierter Karten

02.07.2012 (6.0.7.5)
- neu: Telogisrouting: Zwischenstationen optimieren (nur PU)
- neu: Garmin Astro im Multitracking (nur PU)

22.06.2012 (6.0.7.3)
- neu: Jpeg2000 (nur PU)

26.05.2012 (6.0.6.2)
- neu: Button Pick im Stil Vektorkarten, um bei Garmin-Karten einfach ein Mapobject zu identifizieren zum Ändern

19.05.2012 (6.0.6.0)
- neu: Anpassung für EasyRoutes 2

29.04.2012 (6.0.4.4)
- neu: Schalter „WP und TR-Tabellen als einfachen Anzeige-Layer laden“ im „Assi-In Karte anzeigen“ zur schnellen Anzeige großer WP- und Track-Tabellen

13.04.2012 (6.0.4.0)
- neu: Datentyp DateTimeOLE im Csv-Import

06.04.2012 (6.0.3.8)
- neu: Scroll-offset bei Sim und Gps-Online einstellbar in Settings-Map-Scroll
- neu: DB-Shortcut „Online-maps“
- neu: neue Online-Karten maps.stamen.com

01.04.2012 (6.0.3.5)
- neu: Möglichkeit ein offset-x einzugeben beim SHP-Import

23.03.2012 (6.0.3.3)
- neu: AKB ähnlich wie in QV4, einblenden zum Editieren im PM/intern

20.02.2012 (6.0.2.4)
- neu: GPS-Online: drei separate Trip-counter (Trip, Nav und Pos separat ein/ausblendbar)
- neu: Trackfarben-Modus „Rückenwind“
- neu: bei IMG-Karten kann die Detaillierung der Karten-Anzeige angepasst werden:

  • Stil-Vektorkarte-Allgemein-Allg. Faktor Layerzoom:
  • 1=default; >1=mehr Details, langsamer; <1=weniger Details, schneller
  • Im Projektmanager können die Layer POI, Polylinie, Polygon einzeln geschaltet werden

16.01.2012 (6.0.1.7)
- neu: 3D-Optionen Überflutung
- neu: Import qu2-dbs

01.01.2012 (6.0.1.0)
- Release QV6

Neue Funktionen in QV 5

19.09.2011 (5.0.7.27)
- neu: Markierungen aus Karten nach GE exportieren

17.09.2011 (5.0.7.26)
- neu: GPS-Online: Manuelles Karte verschieben schaltet Mapcenter für eine einstellbare Zeit aus

02.09.2011 (5.0.7.23)
- neu: Track Prozessor Höhe

12.08.2011 (5.0.7.19)
- neu: Schalter „Format Metergitter“ in Einheiten
- neu: Export WPs nach NMEA-$GPWPL
- neu: Export Tracks nach NMEA-$GPRMC

20.07.2011 (5.0.7.9)
- neu: GPS-Online-Options: Speedcircle
- neu: GPS-Online-Options: Andock-Fenster wegblenden oder offenlassen beim Start vom Touchscreen-Modus
- neu: GPS-Online: Anzeige von Pos/Nav im Kartenfenster aus dem Touchscreen-Modus auch im normalen Modus zuschaltbar

14.07.2011 (5.0.7.7)
- neu: SHP Im/Export als Track und WP
- neu: MT-APRS

01.07.2011 (5.0.7.0)
- neu: speichert GPX-Satcount am Trackpunkt
- neu: erste Beta vom Bitmap-Export für Magellan eXplorist

24.06.2011 (5.0.6.23)
- neu: erste Beta vom Multitracking, zunächst nur Tracking-Gateway

11.06.2011 (5.0.6.21)
- neu: erste Beta vom Roadbook-Editor

06.06.2011 (5.0.6.20)
- neue Programmsprachen: Ital. und Franz.
- neue Onlinemap hikebike

18.05.2011 (5.0.6.15)
- neu: Zeichnungen, Gis-Dateien

07.05.2011 (5.0.6.10)
- neu: „Autostart Projekt“ in Einstellungen-Allgemein

03.05.2011 (5.0.6.9)
- neu: für Navteq: Allg. Faktor Layerwechsel und Linienbreite in Stil-Vectormap

26.04.2011 (5.0.6.6)
- neu: „Stil, Track Prozessor, Statistik“ auch im Popup im Baumfenster bei Routen und Tracks
- neu: Karten-Import auch mit TFW-Worldfiles

25.04.2011 (5.0.6.5)
- neu: Schalter „Garmin: nur Active Log“ beim Track Download
- neu: „Stil“ auch im Popup im Baumfenster bei Routen und Tracks

21.04.2011 (5.0.6.4)
- neu: PCX5 Track-Import

15.04.2011 (5.0.6.1)
- neu: „Umbenennen“ in der Edit-Toolbar

13.04.2011 (5.0.6.0)
- neu: Quick Backup beim Programmende, sichert alle qv5dbs in ein Zip
- neu: Fläche in Track Statistik

29.03.2011 (5.0.5.29)
- neu: Schalter „Ins Infofeld schreiben“ in Track-Statistik

22.03.2011 (5.0.5.27)
- neu: Anpassung für Swissmap-QBR

16.03.2011 (5.0.5.23)
- neu: Druckqualität beim Karte drucken in dpi einstellbar
- neu: Sportiva+ TRK als Trainings importieren
- neu: Zeiten im Routen-Prozessor

14.03.2011 (5.0.5.22)
- neu: (pu) Fenster - Größe ändern
- neu: Routen-Prozessor im Detailbereich (mit Route umdrehen, verbinden und teilen)
- neu: IMG senden ins Garmin und Wiki.

21.02.2011 (5.0.5.11)
- neu: Senden/Empfangen mit TomTom

17.02.2011 (5.0.5.8)
- neu: Option letzte Karte/Projekt öffnen beim Start

10.02.2011 (5.0.5.6)
- neu: Onlinekarte www.wanderreitkarte.de mit Zugangsticket

28.01.2011 (5.0.5.4)
- neu: Schalter „Garmin: nur Active Logs speichern“ im Empfangen-Assistenten
- neu: Option „Kein Symbol“ im Style für WPs
- neu: Automatisch Nummerieren

27.01.2011 (5.0.5.3)
- neu: Schalter „Garmin: Tracks im Active-Log speichern“ im Senden-Assistenten

11.01.2011 (5.0.4.6)
- neu: Suchpfade für Links im settings-program-files
- neue Onlinemaps: OpenCycleMap

18.12.2010 (5.0.3.12)
- neu: Hauptmenü - Fenster - Kartenfenster anordnen

16.12.2010 (5.0.3.11)
- neu: Duplizieren und verschieben im Detailbereich

13.12.2010 (5.0.3.9)
- neu: Spalte Land in WP-Tabellen
- neu: nmea-import

09.12.2010 (5.0.3.7)
- neu: Anpassung für IGN-France

23.11.2010 (5.0.3.4)
- neu: TRP-Filter nach FP

07.11.2010 (5.0.2.5)
- neu: Autoupdates: dev- oder release-version auswählbar

25.10.2010 (5.0.2.0)
- neue vmi.dll für Kümmerly+Frei Karten

20.10.2010 (5.0.1.22)
- neu: Zeichenreihenfolge GarminCustomMaps

16.10.2010 (5.0.1.20)
- neu: QV-Cursor in GE anzeigen und GE-Ansicht in QV einstellen

29.09.2010 (5.0.1.11)
- neu: Dem-Import auch über Kartenimport-assistent möglich
- neu: db_shortcuts in standard toolbar

25.09.2010 (5.0.1.7)
- neu: Button im Xplorer „In Karte zeigen direkt, ohne Assistent“, siehe auch Wiki

24.09.2010 (5.0.1.6)
- neu: Schalter „Unicode in Karte“ in Einstellungen-Allgemein

18.09.2010 (5.0.1.1)
- Release QV5

Neue Funktionen in QV 4

Vektorkarten:

- Garmin-IMG Kartenformat, lesen, schreiben, senden ins GPS - DXF-Dateien können als Karte importiert werden (Davinci, emf) und werden automatisch lat/lon kalibriert - SHPs können als Karte geöffnet werden - neues Vektorformat QVM, kombiniert viele SHPs in einer Datei mit Attributen - alle Vektorkarten können als Overlay auf Rasterkarten gelegt werden, auch mehrere gleichzeitig

Rasterkarten:

- liest endlich auch Bayo-Edition-3 Karten - neues Kachelformat QTL      - ECWP: Karten von Mapservern


AutoNEW: - Route mit neuer Option „Strassenroute“ und „Höhenprofil“ - Track mit neuer Option „Höhenprofil“


Multi-XY-Diagramm, mehrere Tracks oder Routen möglich, automatische Aktualisierung bei Änderung des Tracks/Route in Karte oder Xplorer
Viel mehr Funktionen einfach per Drag & Drop ausführbar.
Track-Prozessor zur flexiblen Nachbearbeitung von Tracks
GPS-Onlinemodus:

- Touchscreen-Modus für GPS-Online - Im Onlinemodus neues Ziel aus Richtung und Entfernung (Cap, Dist) zu aktueller Position - dynamisches Routing mit optionaler Sprachausgabe (Navteq Navi-Karten erforderlich)


GPS: - „Auto Detect GPS“, sucht automatisch nach Garmin, Magellan oder NMEA an allen Schnittstellen (COM und USB) - im GPS-Namecheck unter Eigenschaften können die GPS-Eigenschaften editiert werden. QV merkt sich das pro Modell seperat


X-Plorer: - Viele Zellen im Listenbereich des X-Plorers können wie in Excel direkt geändert werden - Popupmenü X-Plorers: „Öffnen im Dateimanager“ bei allen Dateien und Ordnern - Popupmenü X-Plorers: „Öffnen mit …“ bei allen Karten, öffnet die Standard-Anwendung für diesen Dateityp - Xplorer: Listenbereich Spalten: neues Popupmenü, Spalten verschieb- und aublendbar, sortieren durch einfach-Klick  - Infofeld auch für für Tabellen und Datenbanken eingeführt.


Multitracking Pro/PU: - SMS Konfiguration: erlaubt das Senden und Empfangen von SMS über ein lokales GSM-Modem, um z.B. Microtracker oder Webtracker zu konfigurieren - Port TCP:  neuer Schalter „Listen Port HTTP“, stellt einen Mini-Webserver zur Verfügung an diesem Port, der z.B. die Http-Sendungen vom Sanav-Webtrac4 verarbeitet und die Position ausfiltert.


Multi-Trackreplay zum Vergleich mehrere gleichzeitig aufgenommener Tracks. Z.B. ein Rennen mehrerer Fahrzeuge.
Fahrzeugbezogene, freidefinierbare Events/Actions
und vieles mehr

Neue Funktionen in QV 3

Komplett neu strukturierter Code, anderer Compiler, dadurch spürbar schneller

Vereinfachte, modernisierte Oberfläche mit  neuen abreiß- und andockbaren Werkzeugkästen und Fenstern.

Bis zu drei gleichzeitig geöffnete Kartenfenster sind in der Vollversion möglich.
Somit kann z.B. eine Route in einer Detailkarte genau ausgearbeitet werden, während im anderen Fenster in der Übersichtskarte die ganze Route sichtbar bleibt.
Oder man sieht im Online-Modus seine Position gleichzeitig in unterschiedlichen Karten.

Neuer Layer-Manager, um ganz einfach den Überblick über alle offenen Karten mit allen enthaltenen Markierungen zu behalten.
Einzelne Ebenen können ein- und ausgeblendet werden.
Markierungen können angezeigt und entfernt werden.

Vereinfachtes Erstellen und Ändern von Routen durch verbesserte AutoNEW Funktion, auch gleichzeitig in mehreren Kartenfenstern.
Dynamische Gummibandlinie beim Erstellen und Ändern von Punkten, präzise Eingabe des neuen Punktes auch durch Texteingabe von entweder Koordinate oder Entfernung und Richtung oder Entfernung in X/Y Richtung

Neue EasyNew-Funktion: ohne vorheriges Auswählen von Datenbank und Tabelle können sofort eine neue Route, ein neuer Track oder neue Waypoints erstellt werden. Diese werden automatisch in „Meine Daten“ gespeichert.

Zeichnungen jetzt mit 2-stufiger Hierarchie. Genau wie WPs zu Routen gruppiert werden können, lassen sich jetzt Zeichnungselemente (also Rechtecke, Kreise etc) zu Zeichnungen gruppieren.

Einfaches Ausdrucken auf mehrere Seiten, einfaches Bestimmen des Ausschnittes durch simples Verschieben des Druckbereiches direkt in der Karte.
Neue Druckseiten direkt aus der Karte mit Popupmenü erstellen
Maßstabsgetreu eine ganze Seite füllen
Kartenbereiche maßstabsgetreu drucken auf mehrere Seiten

Externe Links zu Dateien oder Internetadressen werden jetzt auch mit der Markierung in der Karte dargestellt. Damit können diese Links durch simples Anklicken direkt aus der Karte  geöffnet werden.
Bei Photos wird eine Miniaturansicht erstellt.
Photos der Digitalkamera können über einen Zeitvergleich automatisch einem Track zugeordnet werden.
Diashow-Funktion

GPS-Online Modus komplett neu:
neue Instrumente, frei einstellbar, beliebig plazierbar
Goto-Funktion und Routen-Navigation mit Anzeige von Richtung/Entfernung zum Ziel

Multitracking über NMEA. Über eine einstellbare Station-ID können Positionssignale dem zugehörigen Fahrzeug zugeordnet und getrennt angezeigt werden.
In der Vollversion sind 2 Fahrzeuge „trackbar“. Für zusätzliche Fahrzeuge können Lizenz-Erweiterungen gekauft werden.

„Aktiver Kartenbereich“

Garmin Datentranfer bei neueren GPS-Geräten jetzt bis 12x schneller durch höhere Übertragungsrate.

IGC-Tracklogs können importiert werden über Import im X-PlorerOverlays ebenso (nur Polylinien), sowohl als Track als auch als Zeichnung

Volle Unterstützung für Lowrance-USR-Files (Ifinder) über Im-/Export im X-Plorer Schalter X im XY-Diagramm hinzu, springt zu der entsprechenden Stelle im X-plorer

Neuer Button im X-Plorer Sonderfunktionen vereint alle sonst nur über Popupmenü erreichbare Funktionen wie z.B. Digital Kamera Support etc.

Alle Popupmenüs vereinheitlicht. Neu: Farbe zum schnellen Ändern der Farbe einer Markierung direkt in der Karte

Alle diversen Einstellungen zentral im neuen Einstellungs-Fenster zusammengefasst

Markierungsfenster im gleichen Stil komplett überarbeitet. Bei Mehrfachauswahl im X-Plorer werden nur noch die geänderten Einstellungen übernommen. Hintergrundfarbe jetzt für jedes Element getrennt einstellbar. Auch Trackpunkte können jetzt eine eigene Farbe erhalten

Tracks: neue Datenbankfelder: Trackdatum, Dauer und Zeitzone

Trackpunkte jetzt mit eindeutiger Nummerierung auch bei Umsortierung im X-Plorer

Tracks bearbeiten: Popupmenü Fensterauswahl-Farbe weist den ausgewählten Trackpunkten eine andere Farbe zu.Popupmenü Fensterauswahl-Kopieren wird die Fensterauswahl kopiert. Diese kann dann im X-plorer in einen anderen Track eingefügt werden. Damit leichtes grafisches Zusammenfassen von Teiltracks zu einem neuen Track

Trackreduzieren erweitert:
Maximale Anzahl Trackpunkte wählbar,aus X-Plorer aufrufbar über Menü Sonderfunktionen.Speichern einer berechneten Straßenroute als Track, kann gleich automatisch reduziert werden auf eine maximale Punktezahl

Zeichnungselemente können im X-Plorer kopiert und in Tracks eingefügt werden

Erweiterung von GPS-Namecheck: neuer Schalter Name und Koordinate vergleichen prüft auf echte Dubletten. (wie bisher): findet WPs, die gleiche Namen aber unterschiedliche Koordinaten haben: findet nur WPs, die gleiche Namen UND gleiche Koordinaten habenMark-X: Markiert alle gefundenen WPs im X-Plorer zur einfachen Weiterverarbeitung (z.B. löschen, kopieren etc)

Überlagern der Navtech-Karte auf jede Rasterkarte: Rasterkarte öffnen wie gewohnt, dann im X-Plorer die Navtech-Karte mit rechter Maustaste anklicken und Anzeigen (Overlay) aus dem Popup-Menü wählen.

Routing: Liste zuletzt benutzter Wegstationen im Routingfenster. Die 10 zuletzt benutzten WPs, ODB-Einträge oder Adressen aus Vektordaten-Suche werden hier aufgeführt. Trackpunkte, Kartenpunkte und Routen-WPs werden nicht gespeichert.

QV Internet Update Check neu hinzu im Menü ?, damit bequemes Nachschauen, ob es ein neues Update gibt.

Neue Funktionen in QV 2.51

Eine neue Schnittstelle in QV, um sehr einfach Landkarten mit Kalibrierung von QV nach PathAway zu übertragen.

Eine neue Schnittstelle in QV, um sehr einfach Waypoints, Routen und Tracks zwischen PathAway und QV zu übertragen.

Eine neue Multiseiten-Funktion. Damit können automatisch mehrere Seiten entlang einer Route in beliebigem Maßstab ausgedruckt werden.

Die deutsche Version vom PathAway, einer GPS-Navigationssoftware für PDAs mit Palm-OS ab Version 3. kann PathAway Waypoints, Routen und Tracks vom Garmin® GPS Geräten laden. Damit bietet sich für die Reise eine ganz neue Alternative, um beliebig viele Trackdaten zu sammeln. Einfach unterwegs auf einen kleinen Palm-PDA sichern mit PathAway.

Zusätzlich zu den bekannten Vektorkarten von Teleinfo haben wir jetzt auch Vektorkarten von Navtech im Programm. Diese Karten sind einzeln erhältlich, oder im Paket mit der Palm-Navigations-Software Digi-Map 2002 von Harald Körtge.

In QV gibt's eine neue Schnittstelle, um Karten und Routen basierend auf den Navtech Vektorkarten für Digi-Map 2002 zu erstellen und direkt in den Palm zu senden. Außerdem können mit Digi-Map 2002 im Palm gespeicherte Trackaufzeichnungen in QV geladen und gespeichert werden.

Als neue Komponente im Hilfesystem sind erstmalig anschauliche Filme integriert, die besonders dem Einsteiger die Grundlagen von QV „ZEIGEN„ sollen, was sicher einfacher ist, als wenn man sich das Handbuch durchlesen muss.

Neuheiten in QV 2.5

Die Vektorkarte von Teleinfo, Teleatlas, Europa bis auf Strassennamen

Strassenrouting, Berechnung der schnellsten, besten oder kürzesten Fahrtstrecke nach Angabe von Start-  und Zielpunkt. sind möglich, auch mit automatischer Wegstreckenoptimierung.als klassische Wegbeschreibung, als GPS-Route der wichtigen Wegstationen oder als GPS-Track mit dem exakten Strassenverlauf zum Hochladen ins GPS, oder auch als Roadbook.

Hochladen der Fahrtroute ins GPS oder Ausdrucken in ein Roadbook zur einfachen Navigation.

Suche nach Postleitzahlen, Ortschaften, Ortsteilen, Strassennamen und teilweise sogar Hausnummern mit den Teleinfo CDs europaweit

Schnelles berechnen einer Route von der aktuellen Position zum Zielpunkt im Online Modus

Nachtmodus, abgedunkelter Bildschirm bei Fahrten mit Laptop bei Nacht

Höheninformationen zu Tracks und Waypoints werden nun in der Datenbank verwaltet.

Höheninformationen können zusätzlich aus DEMs (Digital Elevation Model) gewonnen werden.

Unterstützt werden derzeit die DEMs des USGS-Globe30 Programms und die DHMs der Top50v3 CDs.

XY-Diagramm: neues Werkzeug zum grafischen Auswerten und Darstellen von Tracks und Routen., Höhe aus GPS oder Höhe aus DEM können in Abhängigkeit von der Strecke oder der Fahrtzeit aufgezeichnet und untersucht werden.

3D-Diagramm: neues Werkzeug zur grafischen Darstellung von Höheninformationen. Tracks und Routen werden dreidimensional gezeichnet und können mit einem 3D-Modell der Landschaft aus DEMs hinterlegt werden. Mit den Pfeiltasten der Tastatur kann durch diese imaginäre Welt „geflogen“ werden.

Externe Links im QV-Xplorer: Dateinamen, Verzeichnisnamen, Weblinks und Mailadressen können WPs, Tracks, Routen und Karten zugeordnet werden. Im Infofeld erscheint dann der Links oder die Links blau unterstrichen markiert und können durch Anklicken geöffnet werden.

Lange Routen und Tracks können jetzt automatisch aufgeteilt werden

Vor dem Hochladen von Daten ins GPS kann eine Namensprüfung erfolgen, um Überschreibungen durch doppelte Dateinamen zu verhindern.

Unterstützung für MLR GPS-Geräte

Liest Lizardtech SID-Karten.

Vereinfachte Kalibrierung durch Import von Worldfiles

Die meisten Fenster können jetzt maximiert werden.

Trackreplay wurde gekoppelt mit den XY- und 3D-Diagrammen.

Neues Setupprogramm

Und viele kleine Detailverbesserungen und Bugfixes (wie immer) 

Neuheiten in QV 2.0

Der Name hat sich geändert. Aus QuoVadis wurde QuoVadis, im folgenden abgekürzt QV genannt.

Komplette Überarbeitung der Oberfläche, Neugestaltung der Symbol- und Menüleisten

Ganz neue Datenbank und mit dem QV X-plorer ein einheitliches, leicht zu erlernendes Werkzeug zur Verwaltung aller DatenVerbindung von map.mdb zu den Karten des Verzeichnisses ist entfallenalten WP-, Routen- und Trackfenster sind entfallen.Öffnen von Karten CDROMs mit dem X-plorerOrganisieren von Daten mit Drag&Drop oder Kopieren und EinfügenAusdruck beliebiger Listenähige Datenbank

Mächtige Suchfunktionen

Unterstützung der GPS Empfänger von Magellan, Lowrance und Eagle

Unterstützung von NMEA Geräten

Verschiedene Nationale Gitter eingebaut (Gauss-Krüger etc), beliebig viele eigene Gitter und Datums können zusätzlich erstellt werden

Errechnet die magnetische Mißweisung zu jedem Punkt

Verschiedene Mauszeiger im Kartenfenster zur Auswahl:rechtwinklig, Nordrichtung GPS, Nordrichtung magnetisch, Kartengitter und Lupe

Wesentlich schnellerer Bildaufbau bei vielen Markierungen in der Kartesichtbarer Markierungen nahezu unbegrenzt

Neue Zeichenfunktionen zum Erstellen von Linien, Kreisen, Flächen, Freihandlinien, Beschriftungen in der Karte mit Flächenberechnung

Roadbookeditor zum automatischen Umwandeln einer Route in ein druckbares Roadbook mit Kartenausschnitten

Importiert Routen aus Routenplanern von Map&Guide und Marco Polo

Öffnet ECW-Images

Noch mehr Neues in der Version 1.62c

Support für die neuen Garmin Empfänger GPSMAP 162/186/295 eingebaut.

Support für die neuen Garmin Empfänger eMap und eTrex eingebaut., Routen (Eine Route mit maximal 50 Waypoints) und Tracks können jetzt übertragen werden.

Siehe hierzu das neue Kapitel Besonderheiten bestimmter Garmin Empfänger.

Jetzt können die Ortsdaten, die auf den Topo-CDs enthalten sind, in die QV Ortsdatenbank integriert werden. Siehe hierzu das Kapitel Einbindung der Ortsdaten der Topo-CDs in die ODB

Beim Laden von Tracks aus dem Garmin in QV kann der Track jetzt wahlweise getrennt nach Segmenten gespeichert werden.  Hierzu wurden zwei neue Schalter im Fenster Garmin Download eingesetzt. Siehe Kapitel Empfang von Garmin Daten.

Neues in der Version 1.62c

Lang erwartet, jetzt endlich fertig: Die Karten der topographischen CDs der Landesvermessungsämter von Deutschland, Österreich und Schweiz können in QV geöffnet werden.

Neue Funktion: „Öffne andere Karte mit gleichem Maßstab„

Weiterhin viele kleine Verbesserungen und Korrekturen.

Neues in der Version 1.62b

Daten für Funktion „Land unter Mauszeiger anzeigen“ vervollständigt

Track Replay: „spielt„ einen Track in der Karte in Echtzeit oder mit einer einstellbaren Geschwindigkeit ab

Speed Colors: damit können Tracks farbig dargestellt werden. Die Farben entsprechen der gefahrenen Geschwindigkeit.

Datensets: eine neue Funktion, um innerhalb eines Verzeichnisses WP-, Routen und Trackdaten gruppieren zu können.

Die Druckfunktion hat ein neues Eingabefeld: Kartenmaßstab.

Damit können Karten in jedem gewünschtem Maßstab ausgedruckt werden, und zwar unabhängig vom Original Maßstab der Karte.

Im Fahrmodus kann die Karte im Hauptfenster kleiner gezoomt werden, um einen größeren Bereich zu sehen, während in einer neuen Lupe am linken Rand des Fensters die aktuelle Position stark vergrößert gezeigt wird.

Grafik-Engine weiter verbessert für maximale Geschwindigkeit

Support für BSB(KAP)-Karten weiter verbessert, siehe BSB-Karten

Verbesserungen im Fahrmodus: Die einmal gewählten Einstellungen der Markierungen der aktuellen Position und des Tracklogs bleiben über alle Karten gleich.

Die Taste „G“ vergrößert den Positionspfeil und „C„ zentriert die aktuelle Position in der Bildschirmmitte und „L“ schaltet die verschiedenen Anzeigen des Online-Modus durch. Diese Tasten verbessern die Bedienbarkeit während der Fahrt, wenn die Maus schwer zu bedienen ist.

Waypoints können jetzt mit der Maus auf eine neue Koordinate direkt in der Karte verschoben werden.

Mit einem einfachen Mausklick in die Karte kann sowohl die Ortsdatenbank als auch die Waypointdatenbank nach Einträgen durchsucht werden, die in einem bestimmten Umkreis um diesen Punkt liegen.

Kann eine Kartenlegende anzeigen.

Kann auf französische Sprache umgestellt werden.

Neues in der Version 1.62

Komplett neue Grafik-Engine, schneller Zoom und Echtzeit Scrollen von 10%-500% Zoomfaktor.

Hohe Grafikleistung auch bei sehr vielen Markierungen.

Kann jetzt auch TIFF- und PNG-Bitmaps öffnen.

Die Vektor Formte WMF und EMF werden nicht mehr unterstützt. Bitte konvertieren Sie solche Karten in ein Bitmap-Format, z.B. PNG.

Verbesserter Support für BSB-Karten.

Kyrillischer Buchstabenübersetzer (F11), speziell für die hervorragenden russischen Generalstabskarten

(Afrika-CD komplett mit über 500 Karten in 1:500,000 ist in Vorbereitung!)

Unterstützung für Satellitenphotos von LANDSAT. Diese Photos können jetzt exakt kalibriert werden.

Bitte „LANDSAT, Space oblique„ als Projektion wählen und Sat.- und Path.-Nr. eingeben.

Weiterhin viele kleine Verbesserungen und Korrekturen.

Neues in der Version 1.6

Neue Oberfläche mit neuer Symbolleiste und neuer Statusanzeige.

Kalibrierung entsprechend der exakten Projektion möglich, sofern die Projektionsparameter der Karte bekannt sind, über 60 verschiedene Projektionen sind enthalten.

GPS-Online-Modus komplett überarbeitet, unterstützt das Garmin PVT-Protokoll

Einheitliche Eingabe-/Ausgabebox für Koordinaten

Neue Funktion: Punkt suchen in allen Karten, die Eingabe des gesuchten Punktes kann in allen Koordinatensystemen erfolgen, die QV unterstützt.

Neue Funktion: Land unter dem Mauszeiger identifizieren, zeigt den Namen des Landes an, über dem sich der Mauszeiger befindet.

Im Lieferumfang sind jetzt fertig kalibrierte Welt- und Kontinentalkarten aller Kontinente zur Grobübersicht enthalten. Ebenso einfache Beispielkarten zu allen Projektionsarten, die QV unterstützt.

Nordpfeil kann in die Karte eingeblendet werden.

Bei gedrückter linker Maustaste kann der Kartenauschnitt in Echtzeit verschoben werden.

Unterstützung von NOAA(BSB)-Karten. Diese Karten sind bereits kalibriert und können direkt von CD geöffnet werden.
HINWEIS: diese Funktion ist noch BETA, d.h. nicht alle Typen von NOAA(BSB)-Karten können geöffnet werden. Bitte ab und zu auf unserer Homepage nach Updates schauen.

Neues in der Version 1.52

Demoversion jetzt mit vollem Funktionsumfang für 25 Tage.

Mit der Version 1.52 ist QV erstmalig ein echtes 32bit Programm. Aus diesem Grund gibt es keine Version für Windows 3.11 mehr, obwohl QV 1.51 für Windows 3.11 weiterhin auf der CD vorhanden ist (\16\SPRACHE\SETUP.EXE). Diese Version wird aber nicht mehr weiterentwickelt.

Die Ortsdatenbank kann unter Windows 3.11 leider nicht mehr verwendet werden.

Karten können jetzt auch im JPEG oder GIF-Format gespeichert. Dies spart Platz auf  der Festplatte, verlängert aber die Ladezeiten einer Karte, da intern immer mit 256 Farben BMP-Format gearbeitet wird.

QV kann mit folgenden Parametern gestartet werden:

        ODB                öffnet die Ortsdatenbank beim Programmstart
        ONLINE        startet sofort den Garmin-Online-Modus

        „Datei“                öffnet sofort die Karte „Datei„

Neues in der Version 1.51

Bewegen der Schieberegler im Kartenfenster mit der Maus aktualisiert den Kartenausschnitt in Echtzeit (nur im Zoom 1:1).

Im Routen- und Trackfenster können jetzt genau wie im Waypointfenster durch Festhalten von STRG oder SHIFT beim Klicken mit der Maus in die Liste mehrere Routen bzw. Tracks markiert werden.

ZEIG, DRUCKEN, LÖSCHEN und SENDEN/EXPORT verarbeiten dann alle markierten Routen oder Tracks.

Die Funktion Track Reduzieren erlaubt das gezielte Löschen von vielen Trackpunkten.

Trackpunkte können durch ein beliebiges Zeichen sichtbar gemacht werden über Optionen-Markierungen oder Stil im Popup-Menü.

Track in Datenbank Speichern um 90% schneller, Track Zeigen um 30% schneller.

Programm läßt sich wahlweise auch in Englisch bedienen (Optionen-Einstellungen-Allgemein).

Das Fadenkreuz im Kartenfenster ist besser zu sehen.

Im Fenster GPS-Online wird im Fahrmodus die Anzahl der Karten angezeigt, die die aktuelle Position mit einem kleineren oder größeren Maßstab zeigen.

Im Feld Punkt im Hauptfenster kann jetzt mit der Tastatur ein Punkt eingegeben werden, der in der Karte gezeigt werden soll. Geht auch mit der Übersichtskarte.

Beim Kalibrieren können auch Zehntelsekunden eingegeben werden.

Beim Kalibrieren von UTM-Karten ist die Angabe des Zonenbuchstabens nicht mehr nötig.

Mit Datei-Kalibrierung Exportieren kann die Kalibrierung einer Karte in eine Textdatei geschrieben werden. Die Karte kann dann zusammen mit dieser Datei einfach in ein anderes Verzeichnis oder auf einen anderen Computer kopiert werden, ohne die Kalibrierung zu verlieren. Beim Kalibrieren wird diese Datei automatisch erstellt.

In den drei Datenbankfenstern WP, Route und Track kann durch Klicken mit der rechten Maustaste auf Senden/Export eine Textdatei mit den gewählten Daten erzeugt werden, die mit Import auf einem anderen Rechner wieder eingelesen werden kann.

Weiterhin viele kleine Verbesserungen und Korrekturen.

Neues in der Version 1.5 zur 1.3

Die wesentlichen Neuerungen von QV 1.5 betreffen das Zusammenarbeiten mit mehreren Karten sowie die Integration vieler Funktionen in die rechte Maustaste im Kartenfenster.

Die neue Funktion ÜBERSICHT zeigt Ihnen auf einer einfachen Übersichtskarte alle Karten auf Ihrer Festplatte maßstäblich als Rechteck, die mit Doppelklick geöffnet werden kann.

Mitgeliefert werden Übersichtskarten von Welt, Europa, Afrika, Asien, Australien sowie Nord- und Südamerika. Eigene Übersichtskarten können einfach definiert werden.

Die Übersichtskarte ist im Hintergrund ständig geöffnet, kann aber ausgeschaltet werden.

Die neue Funktion AUTOMAP sorgt dafür, dass Sie immer die aktuelle Karte geöffnet haben, sowohl während der Fahrt im Online-Modus, als auch im Kartenfenster, wenn Sie den Kartenrand erreicht haben und die Anschlußkarte benötigen, bzw. wenn Sie auf ZEIG drücken und der Punkt auf der aktuellen Karte nicht sichtbar ist. Die Funktion MARKIERUNG AUS DATEI findet ebenfalls von alleine die richtige Karte.

Mit der rechten Maustaste können Sie jetzt an jedem Punkt in der Karte ein Popup-Menü öffnen, welches Ihnen eine Liste aller Karten anzeigt, in denen dieser Punkt enthalten ist, sowie aller Anschlußkarten.Karten können dann sofort geöffnet werden. So können Sie einfach zwischen verschiedenen Karten derselben Gegend wechseln.

WP-, Routen- und Track-Markierungen erhalten ebenfalls ein Popup-Menü. Mit der rechten Maustaste können Sie jetzt Waypoints, Routen und Tracks speichern, an die aktive Route anhängen, die Markierungen oder die Daten löschen oder einfach die Datenbank öffnen.

WP-, Routen- und Track-Markierungen bleiben beim Kartenwechsel innerhalb desselben Verzeichnisses erhalten und werden automatisch in der neuen Karte neu berechnet und gezeichnet. Damit können Karten verglichen werden.

Routen können sich über mehrere Karten erstrecken.

Sie sehen grundsätzlich alle Karten und Waypoints/Routen im aktuellen Verzeichnis. Die AutoMAP-Funktion und die Kartenübersicht kann wahlweise auch mit allen Karten auf der ganzen Festplatte arbeiten. Dieses Verhalten ist einstellbar.

Die Zoom-Funktion wurde verbessert. Es wird jetzt grundsätzlich um die Mitte des sichtbaren Ausschnittes gezoomt. Neu ist die Zoom-Fenster Funktion. Sie können mit der Maus ein Rechteck in der Karte aufziehen, QV zoomt dann genau diesen Bereich.

Im Fenster UTM-Rechner kann die Datum/Ellipsoid-Liste erweitert werden um eigene Einträge. Damit können auch exotische UTM-Karten verwendet werden.

Die Beschriftungen von Routen und Tracks können mit der Maus verschoben werden. Dies ging bisher nur mit Waypointmarkierungen.

Ganz neu ist das Trackfenster, welches ähnlich wie das Routen- und Waypointfenster die Verwaltung Ihrer Tracks ermöglicht.

Die Funktion „Datenbank warten“ wurde um eine Kartenimport Funktion erweitert. Sie können jetzt kalibrierte Karten von einem Verzeichnis in ein anderes kopieren, ohne die Kalibrierung zu verlieren.

Neue Funktion EXTERNE ORTSDATENBANKEN mit rund 5.000.000 Orten mit Koordinaten der ganzen Welt im direkten Zugriff mit Karten der einzelnen Länder.

Neu ist die Möglichkeit, Karten im schweizerischen Swiss Grid kalibrieren zu können.

Das Kalibrieren wurde durch Hilfslinien wesentlich vereinfacht. QV kann jetzt die Lage des nächsten Punktes in der Karte 'ahnen' und verschiebt gleich den Kartenauschnitt entsprechend.

Die Liste der verfügbaren Kartenbezugssysteme (Datum/Ellipsoid) wurde auf insgesamt 145 erweitert. Es sind jetzt alle Kartenbezugssysteme des Garmin und einige zusätzliche verfügbar.

Datenempfang vom Garmin jetzt zentral über ein neues Fenster.

de/99_anhang/a_anhang.txt · Zuletzt geändert: 2019/01/23 16:42 von horst