Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:30_mapwindow:f_overlay

Karten-Overlay

Neben der Möglichkeit, mehrere Karten in einem Kartenfenster nebeneinander anzeigen zu lassen, bietet [QVC] auch die Funktion zum Karten-Overlay.1)

Klassischerweise spricht man dann von einem Karten-Overlay, wenn man eine Vektorkarte über eine Rasterkarte legt. Ein Beispiel dafür wäre die Überlagerung des NAVTEQ®-Straßennetzes über eine amtliche Topokarte oder ein Satellitenbild. Ein anderes Beispiel wäre die Überlagerung einer Garmin®-IMG-Vektorkarte über eine Rasterkarte. Wenn Sie ein derartiges Karten-Overlay mit der QV-NAVTEQ®-Karte machen, dann können Sie im [QVPM] selektiv einzelne Layer wie z.B. verschiedene Straßenkategorien, Eisenbahnen, Grenzen oder Serviceangebote ein- oder ausblenden. Bei Overlays mit Garmin®-IMG-Karten können Sie dagegen nur die gesamte Karte ein- oder ausblenden.

Um eine Karte als Overlay einzublenden, machen Sie einfach einen Rechtsklick auf die geöffnete Karte und wählen Sie Karte laden… aus dem Pop-up-Menü aus. Sie können auch einfach die Karte aus dem [QVX] ins geöffnete Kartenfenster ziehen. Eine weitere einfache Möglichkeit mit Overlays zu arbeiten, finden Sie im Kapitel Karten-Übersicht.

Der folgende Film erklärt kurz ein paar Möglichkeiten:

Hier ist das Video in der original Größe: Kartenoverlay extrem

Wenn Sie einen Rasterkarten-Overlay erzeugen möchten, machen Sie einfach einen Rechtsklick auf die zuerst geöffnete Rasterkarte und wählen Karte als Overlay laden aus dem Pop-up-Menü (de facto können Sie die Karte auch einfach aus dem [QVX] ins Kartenfenster ziehen). Die Karte öffnet automatisch und liegt dann oben, maskiert also die darunter liegende Karteninformation. Ein Overlay zwischen Rasterkarten ist also nur möglich, in dem Sie der oben liegende Karte eine Transparenz geben. Um das zu erreichen, wählen Sie die Karte im [QVX] aus und klicken auf das Stil Icon. Alternativ können Sie auch den [QVPM] durch Klick auf das Icon öffnen, die Karte dort markieren und auf das Stil Icon klicken. Es öffnet ein Fenster, in dem Sie auf das Register Overlay wechseln:



Um die Karte transparent zu machen, ziehen Sie einfach den Schieberegler Allgemeine Transparenz so weit, bis die Darstellung im Kartenfenster Ihren Wünschen entspricht.

Wenn Sie die Funktion Einzelne Farbe transparent machen aktivieren, dann können Sie die Transparenz auf bestimmte Farbwerte beschränken. Dazu definieren Sie eine bestimmte Farbe durch Klick in das Farbauswahlfeld und geben danach einen Toleranzwert vor. Dieser legt fest, wie genau die ausgewählte Farbe getroffen werden muss.


Nachstehend finden Sie ein Beispiel für einen Rasterkarten-Overlay, in dem eine Bing®-Satellite Online-Karte mit einer Russischen Generalstabskarte überlagert worden ist (dargestellter Bereich: Südwest-Libyen):


fhbullets60.jpgfhbullets61.jpg
Russische Generalstabskarte mit 33% Transparenz (links/oben) und mit 66% Transparenz (rechts/unten).

Nachdem Sie alle Overlays geladen haben, können Sie das ganze Set einfach mit Speichern Icon aus dem Projektmanager sichern. Beim nächsten Mal öffnen Sie einfach das gespeicherte Projekt und das gesamte Set wird erneut geladen.

1)
Genau genommen handelt es sich bereits dann um einen Karten-Overlay, wenn Sie verschiedene Karten, die überlappen, in demselben Fenster öffnen. Der Übergang zwischen der Nutzung mehrerer Karten im selben Fenster und einem echten Karten-Overlay ist also fließend.
de/30_mapwindow/f_overlay.txt · Zuletzt geändert: 2013/07/14 19:36 (Externe Bearbeitung)